Audio schneiden und bearbeiten mit Audacity

Audacity – einfach und gratis

Es gibt unterschiedliche Software zur Bearbeitung von Audiodateien auf dem Markt. Sowohl PC- als auch Mac-Betriebssysteme bieten eigene, kostenlose Programme an. Noch umfangreichere Funktionalitäten zum Audio schneiden und bearbeiten hat jedoch Audacity. Das Programm ist gratis und intuitiv zu bedienen. Wenn man Audiodateien wie Musikaufnahmen, Podcasts usw. schneiden und die Tonqualität optimieren möchte, kann man das mit Audacity ganz einfach.

Wer professionell im Musikbereich unterwegs ist und nicht nur Audio schneiden, sondern auch abmischen und professionell aufbereiten möchte, für den lohnt sich sicherlich die Anschaffung von Adobe Audition. Für iOS gibt es eine weitere kostenlose Alternative, das Programm GarageBand, das besonders für das Abmischen von Musik gut geeignet ist. Für PC-Nutzer ist Audacity eine gute Wahl, besonders wenn sie noch nicht viel Erfahrung mit dem Audio Schneiden und Bearbeiten haben. Durch die große Verbreitung von Audacity gibt es Unmengen an Anleitungen und Tutorials zu jedem Arbeitsschritt im Internet zu finden.

 

audio schneiden und bearbeiten mit audacity

Audio schneiden und optimieren in drei Schritten

Wenn Sie einen Podcast, einen Vortrag oder eine Diskussion aufnehmen, sollten Sie grundsätzlich darauf achten, dass das Eingangssignal so gut wie möglich ist. Dazu gehört ein gutes Mikrofon, der richtige Abstand der Sprecher zum Mikrofon, eine gute Raumakustik, eventuell die Nutzung eines Audio Interfaces etc. Mehr dazu auch in den Hilfeartikeln „Audio aufnehmen am PC“ und „Welches Audio Aufnahmegerät ist das beste?“. Wenn die Aufnahme gut ist, müssen nur noch wenige Nachbearbeitungen vorgenommen werden. Die wichtigsten drei sind folgende:

1. Schneiden

Öffnen Sie Audacity und dann über „Datei“ und „Öffnen…“ die gewünschte Tondatei. Kompatible Formate sind AIFF (16-bit), WAV (16/32-bit) und unkomprimierte Dateien wie MP3, Ogg, FLAC, MP2, M4A, AC3, AMR und WMA. Um einen Teil der Aufnahme zu bearbeiten, wählen Sie ihn einfach mit der Maus aus. Über „Ansicht“ und „Vergrößern“ können Sie bei Bedarf kleinere Abschnitte der Aufnahme genau sehen und bearbeiten. Achten Sie beim Audio schneiden darauf, dass die gelbe „Stop“-Taste gedrückt wurde – denn wenn die Aufnahme gerade abgespielt wird oder nur pausiert wird, ist ein Bearbeiten nicht möglich.

Um einen Teil herauszuschneiden, wählen Sie ihn aus und drücken dann einfach die „Entf“-Taste oder wählen Sie aus dem Dropdown-Menü „Bearbeiten“ die Option „Löschen“. Meist muss am Anfang und am Ende etwas weggeschnitten werden, manchmal kann man auch längere Pausen in der Mitte oder störende Geräusche wie Husten, Stühle-Rücken oder Ähnliches herausschneiden. Das können Sie allerdings nur tun, wenn nicht nebenher gesprochen wurde.

2. Lautstärke normalisieren

Achten Sie beim Aufnehmen bereits darauf, dass das Signal nicht zu laut ist. Eine zu leise Aufnahme lässt sich leicht nachträglich verstärken, eine zu laute Aufnahme jedoch kann man oft nicht mehr reparieren (mehr Infos dazu hier). Audacity bietet die Möglichkeit, über „Effekte“ und dann „Normalisieren“ die Gesamtlaustärke anzugleichen. Die lauteste Stelle der Tonspur (Peak) befindet sich dann auf maximaler Lautstärke. Benutzen Sie am besten die Standard-Einstellung „-1dB“. Wenn Sie die Aufnahme deutlich lauter oder leiser machen wollen, wählen Sie dafür den Effekt „Verstärken“ und geben Sie die gewünschten Dezibel an.

3. Fade in / fade out

In den meisten Fällen fängt eine Aufnahme sehr abrupt an und lässt sich durch ein „Fade in“ am Anfang und ein „Fade out“ am Ende verschönern. Dazu einfach die ersten paar Sekunden auswählen und im Menü „Effekte“ die Option „Einblenden“ wählen. Hören Sie sich das Ergebnis an und probieren Sie aus, wie es sich am besten anhört. Dasselbe könne Sie beim Endteil mit „Ausblenden“ machen. Sollte zwischendurch eine Pause sein oder ein Übergang zwischen Gesprochenem und Musik, bietet sich auch dort ein „Fade in“ an.

Audiodatei hochladen und verbreiten

Ihre Audiodatei ist jetzt optimiert und bereit, von der ganzen Welt gehört zu werden. Bei der Plattform für hochwertige gesprochene Inhalte Voice Republic können Sie Ihre Inhalte kostenlos (ohne Begrenzung des Speicherplatzes oder der Bandbreite) hochladen. Das Einbinden in Ihre eigene Webpräsenz durch einen Embed Player und das Teilen in sozialen Netzwerken helfen Ihnen, die Inhalte für möglichst viele Hörer sichtbar zu machen. falls Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns. Ansonsten: Viel Spaß beim Ausprobieren!