Die Frankfurter Buchmesse auf Voice Republic

Livestreams und Audio-Archiv für das weltweit größte Event der Publishing-Industrie

Jeden Oktober trifft sich die internationale Buchbranche in Frankfurt am Main. Die wichtigsten Verlage, Agenturen, Hersteller und Dienstleister präsentieren neue Bücher und die neuesten Entwicklungen auf dem Buchmarkt. Die Frankfurter Buchmesse 2015 brachte etwa 7.300 Aussteller aus mehr als 100 Ländern, 275.000 Besucher, 9.000 Journalisten und über 1.000 Blogger zusammen. Damit ist sie die größte Messe für die internationale Publishing-Branche und ein wichtiges kulturelles Event.

4 Bühnen, 96 Livestreams und archivierte Talks, 35.000 Plays

Da die Themen der Vorträge, Lesungen und Diskussionen auch viele Menschen interessieren, die nicht persönlich nach Frankfurt kommen können, entschied sich die Buchmesse im letzten Jahr zum ersten Mal Talks auf Voice Republic zum Anhören zur Verfügung zu stellen. Darunter waren zum Beispiel Veranstaltungen des Business Clubs. Das ist der Ort, wo die Key-Player der Branche zusammenkommen und über die neuesten Trends und Herausforderungen sprechen. Außerdem wurden Vorträge des Global Publishing Summits „The Markets“, der Self-Publishing Area und des Orbanism Space von Leander Wattig und Christiane Frohmann live gestreamt und archiviert.

 

Den Besuchern mehr Service bieten und ein neues Publikum erreichen

Frankfurter Buchmesse Archiv Voice Republic

Markus Gogolin (Leiter Marketing & integrierte Kommunikation DACH, Frankfurter Buchmesse) erklärt, warum sich die Messe für diesen Schritt entschieden hat:

Mit den Livestreams und dem Archiv wollten wir noch mehr Besuchern die Möglichkeiten geben, einzelne Programmpunkte des Business Clubs zu verfolgen und dieses Angebot der FBM auf diese Weise kennenzulernen.“

Der große Vorteil dabei: jede live gestreamte Veranstaltung archiviert sich wenige Minuten nach ihrem Ende automatisch. Diese Dokumentation in Echtzeit bietet nicht nur für Besucher, die nichts verpassen wollen, einen großen Vorteil. Auch für die Medien ist die sofortige Verfügbarkeit der Inhalte ungemein wichtig. Während die Messe noch läuft und in aller Munde ist, lassen sich Inhalte bereits nachhören, einbinden und in sozialen Netzwerken teilen.

Voice Republic bringt als Plattform mit hochwertigen Talks aus den verschiedensten Feldern einen weiteren Vorteil: ein Publikum, das aus ganz anderen Bereichen kommt und vielleicht zuvor noch gar nichts von der Frankfurter Buchmesse gehört hat. So war beispielsweise der ganz und gar nicht buchmessen-typische Auftritt des Rappers Xatar auf der Bühne des Orbanism Space mit über 15.000 Plays einer der meistgehörten Talks der Frankfurter Buchmesse. Nicht nur Angehörige der Publishing-Branche, sondern auch komplett neue Hörer können so erreicht und für das Programm der Messe begeistert werden.

 

Unkomplizierte Umsetzung vor Ort und gute Ergebnisse

Mit fast 100 live gestreamten Veranstaltungen war der Frankfurter Buchmesse ein reibungsloser Ablauf vor Ort sehr wichtig. Da grundlegende Bühnentechnik wie Mikrofone und Mischpulte bereits an allen Bühnen vorhanden war, ließ sich das Streaming mit der Voice Republic Technologie ohne großen Aufwand durchführen. „Die Abstimmung war unkompliziert und der Technikbedarf vor Ort war für uns gut umzusetzen,“ sagt Markus Gogolin.

Das Ergebnis? Viele zufriedene und weniger gestresste Besucher, viele neue Hörer und bisher über 35.000 Plays für die Talks der Buchmesse. Die hochwertigen Lesungen und Diskussionen sind auch jetzt noch durch die Archivierung auf Voice Republic gut auffindbar. Markus Gogolin will nicht mehr auf die Nutzung von Voice Republic verzichten:

„Die Zusammenarbeit für die Frankfurter Buchmesse 2016 ist bereits in Planung.“

 

Organisieren Sie selbst eine Messe oder Konferenz? Wir beraten Sie gerne bei der idealen Umsetzung der Livestreams und der Audio-Archivierung auf unserer Plattform. Kontaktieren Sie uns unter service@voicerepublic.com oder legen Sie einfach direkt los.

 

 

Fotos: ActuaLitté on flickr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.