Keyword Recherche: So einfach optimieren Sie Ihren Talk

Keywords, zu Deutsch Schlag- oder Suchworte, bilden die Grundlage der Optimierung von Inhalten für Suchmaschinen, wie zum Beispiel Google. Mit ihrer Hilfe können Sie die Metadaten Ihres Talks optimieren. Doch wie findet man die passenden Begriffe zum eigenen Talk, zur Serie oder zum User-Profil? Voice Republic stellt Ihnen zwei einfache Möglichkeiten der Keyword Recherche vor. Aber zuerst ein paar Grundregeln für Keywords.

Keywords: Das gibt es zu beachten

  1. Die gewählten Keywords sollten unbedingt im Zusammenhang mit dem Inhalt stehen. Die Erwartung, die der Nutzer bei der Suche hat, sollte unbedingt auch erfüllt werden.
  2. Die Keyword Recherche wird einfacher, je besser Sie sich mit dem Inhalt auseinander gesetzt haben und je klarer Sie diesen umrissen haben. Stellen Sie sich vor, wonach Sie selbst suchen würden, um den betreffenden Talk zu finden.
  3. Keywords sollten so treffend wie möglich sein. Generische Keywords, wie zum Beispiel „Podcasts“ oder „Livestream“ führen zu großen Streuverlusten. Optimieren Sie Ihre Inhalte auf Keywords, die so genau wie möglich sind.
  4. Keywords bestehen – auch wenn es der Name vermuten lässt – nicht immer nur aus einem Wort. Es können auch ganze Wendungen oder Begriffsketten sein.
  5. Bei Keywords ist nicht nur das Wort an sich entscheidend, sondern auch dessen Schreibweise und die Reihenfolge der Begriffe. So werden zum Beispiel die Wendungen „Frankfurter Buchmesse“ oder „Buchmesse Frankfurt“ ganz unterschiedlich stark gesucht. Man sollte deshalb sowohl unterschiedliche Schreibweisen als auch unterschiedliche Reihenfolge der Keyword-Bestandteile testen.

Google Suggest: Vorschläge von Google helfen bei der Orientierung

Mit Sicherheit ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Ihnen Google bei dem Eintippen in das Suchfeld bereits mit dem ersten Buchstaben Vorschläge zu Ihrer Suche macht. Diese Vorschläge setzen sich zusammen aus Ihren vorherigen Suchanfragen und aus den Suchanfragen von anderen Menschen. Damit versucht Google bei der Formulierung der Frage behilflich zu sein. Die Funktion nennt sich Google Suggest.

Diese Vorschläge können Sie nun auch für Ihre Inhalte und die Suche nach Ihren Keywords nutzen. Überlegen Sie, wonach Menschen suchen würden, um auf Ihren Talk zu stoßen. Ein Beispiel: Der folgende Talk ist ein Interview zwischen Voice Republic und Leander Wattig.

Das Interview ist auch der Auftakt zu unserem neuen Audio Newsletter. Dieser ist allerdings – weil bislang nur ein Teil erschienen ist – noch wenig bekannt. Der Rückschluss liegt nahe, dass wahrscheinlich eher nach Leander Wattig gesucht wird. Gibt man diesen Begriff in die Google Suche ein, erhält man bereits wertvolle Tipps in Sachen Keywords.

leander_Wattig_google_suggest

Offensichtlich werden zu Leander Wattig vor allem seine Kommunikationskanäle und Initiativen gesucht. Sofern diese eine Rolle im Interview spielen, sollten diese Keywords unbedingt mit aufgenommen werden, also zum Beispiel „leander wattig ich mach was mit büchern“.

Google Keyword Planner: Das Tool für Fortgeschrittene

Mit Hilfe von Google Suggest erhalten Sie zwar Ideen für Keywords, können aber noch nicht wirklich einschätzen, wie häufig danach gesucht wird und welche anderen ähnlichen Keywords es gibt. Dafür ist das Tool „Google Keyword Planner“ sehr hilfreich bei der Keyword Recherche. Leider ist es nicht mehr ohne ein Google Adwords Konto zugänglich. Das Konto ist allerdings kostenlos und kann auch ohne das Schalten von Anzeigen betrieben werden.

1. Keywords finden

Haben Sie sich ein Konto eingerichtet, können Sie den Keyword Planner in ganzem Umfang benutzen. Klicken Sie dafür auf „Tools“.

keyword_planner

Nun können Sie verschiedene Optionen wählen. Die einfachste ist, mit Hilfe von Wortgruppen nach Keywords zu suchen. Auf diese Weise erhalten Sie weitere Vorschläge und eine Informationen, wie häufig die Keywords gesucht werden und wie die Konkurrenzsituation ist. Ideen für diese Wortgruppen erhalten Sie mit Hilfe von Google Suggest oder durch Ihre eigenen Vorüberlegungen.

keyword_planner_optionen

Wenn Sie bereits den Talk erstellt haben, den Sie optimieren wollen, können Sie diesen als URL mit angeben. Google optimiert dann die Vorschläge auf diese Seite hin. Ansonsten können Sie dieses Feld auch freilassen. Sobald Sie verschiedene Begriffe eingegeben haben, erhalten Sie Vorschläge zu Anzeigengruppen und Keyword-Ideen. Klicken Sie auf den Tab „Keyword Ideen“. Sie erhalten eine Auswertung zu denen von Ihnen angegebenen Keywords nach Suchvolumen und Konkurrenz.

1. Wettbewerb checken

Unter „Wettbewerb“ erhalten Sie eine Auskunft darüber, ob viele andere Webseiten ebenfalls auf diese Begriffe optimieren und Anzeigen schalten oder eher nicht. Eine hohe Konkurrenz lässt in der Regel darauf schließen, dass es nicht unbedingt einfach wird mit seinen Inhalten schnell auf die vorderen Plätze zu kommen. Aus diesem Grund sollte man bei der Keyword Recherche nicht nur auf das Suchvolumen und dessen Größe achten, sondern auch auf das Maß der Konkurrenz. Manchmal lohnt es sich auch, sehr spezifische Keywords mit einem kleineren Suchvolumen und einer geringen Konkurrenz zu wählen. Dann sind zwar weniger Personen auf der Suche danach, aber haben eine höhere Treffsicherheit.

keyword_planner_keyword_ideen

Neben den bereits selbst gewählten Keywords schlägt Google auch verwandte Suchworte vor. Diese Liste sollte man in jedem Fall durchgehen, um sich der Alternativen bewusst zu werden und Vergleiche zu ziehen.

So geht es nach der Keyword Recherche weiter

Sie sollten sich auf wenige Keywords pro Talk bzw. Seite konzentrieren (ca. 1-3). Zu viele Keywords helfen nicht bei der Optimierung. Nutzen Sie die von Ihnen ausgewählten Begriffe und Wendungen nun, um Ihre Metadaten und Inhalte zu optimieren. Wie das geht, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag zur Suchmaschinenoptimierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.