SEO: Suchmaschinenoptimierung bei Voice Republic

Im Zeitalter der Digitalisierung ist die Auffindbarkeit von Inhalten entscheidend für ihren Erfolg. Ein wichtiges Tool dafür ist die Suchmaschinenoptimierung, also das Optimieren von Inhalten für Suchmaschinen, wie zum Beispiel Google. Das Ziel ist, so weit oben wie möglich in der Liste der Google-Treffer zu erscheinen. Wie bereits in dem Blogartikel zur Keyword Recherche erläutert, bilden gute Keywords die Basis dafür. Diese müssen sorgfältig ausgewählt werden, bevor man überhaupt mit der Bearbeitung von Inhalten und Metadaten beginnen kann.

Suchmaschinenoptimierung: Was kann man alles tun?

Google kann noch nicht alles auslesen, aber vieles. Dazu gehören natürlich schriftliche Informationen, wie zum Beispiel Artikel, Bilder, teilweise Audio- und Videodateien und vor allem Metadaten. Metadaten sind eine wichtige Währung im Internet. Sie beschreiben einen Inhalt und sind somit der Inhalt um den Inhalt. Auch auf Voice Republic können Sie diese Daten sehr leicht und effektiv anpassen.

Eine Struktur ist nötig: Überschriften, Unterüberschriften und Sektionen

Sobald man treffende Keywords gefunden hat, sollte man sich über die Struktur seiner Inhalte klar werden. Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung bevorzugt Google Seiten, die strukturiert sind. Dazu gehören Überschriften (in HTML die h1, h2, h3,…), Paragraphen (p) sowie gefettete (strong) und kursive Elemente (em). Diese bieten nicht nur dem Leser, sondern auch den Suchmaschinen eine Orientierung.

Die Voice Republic Felder für Beschreibungstexte sind dank Markdown alle fähig, diese Angaben zu verarbeiten. Markdown ist eine vereinfachte Version von HTML und soll Ihnen die Bearbeitung so leicht wie möglich machen. Welche Befehle für welche Elemente stehen, finden Sie in diesem Hilfeartikel zu Markdown.

Wie oft sollten Keywords in einem Text vorkommen?

Häufig werden SEO-Texte mit Sätzen, wie „Schreiben Sie einen Text mit 300 Wörtern und einer Keyworddichte von 3 Prozent“ angefordert. Die Geister scheiden sich allerdings an dem Faktor Keyworddichte und dessen Validität. Dafür kursieren im Netz zu viele unterschiedliche Richtwerte. Die einen sprechen von 5 bis 7 Prozent bei der Frage, wie häufig ein Keyword in einem Text vorkommen sollte. Andere halten bis zu 12 Prozent für in Ordnung.

Fest steht, dass der Suchalgorithmus von Google immer besser wird und Wert auf Semantik legt. Das bedeutet, dass es Ihnen überhaupt nichts bringt, die von Ihnen gewählten Keywords so häufig wie möglich in den Überschriften und im Text unterzubringen. Ihre Texte müssen Sinn ergeben und dem Nutzer hilfreiche Informationen vermitteln. Nur dann betreiben Sie eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung. Nutzen Sie deshalb die Beschreibungstexte bei Voice Republic, um inhaltlich korrekt und gut formuliert auf Ihren Talk hinzuweisen. Dabei bietet es sich an, das Keyword mindestens in einer Überschrift zu verwenden, im ersten Paragraph und bei längeren Texten durchaus noch einmal im Verlauf der Beschreibung.

Welche Elemente bei Voice Republic steigern die Auffindbarkeit der Inhalte?

Der Grundsatz gilt: Umso vollständiger die Beschreibung zu einem Talk, einer Serie oder einem User-Profil ist, desto besser ist die Suchmaschinenoptimierung. Deshalb sind bei Voice Republic die wichtigsten Felder auch Pflichtfelder.

 

Title* (Titel) Wählen Sie einen Titel, der das Interesse Ihrer Zuhörer weckt und ihnen eine klare Vorstellung davon vermittelt, was sie in dem Talk erwartet. Optimaler Weise ist hier auch das Keyword bereits enthalten.
Short Description* (Kurzbeschreibung) Die Kurzbeschreibung kann bis zu 140 Zeichen lang sein. Wenn im Talk Titel das Keyword nicht eingefügt werden kann, sollte es hier auftauchen.
Language* (Sprache) Die Klassifizierung der Sprache hilft den Suchmaschinen bei der Einordnung der Inhalte.
Tags* (Tags) Hier sollten Ihre Keywords sowie weitere beschreibende Stichworte enthalten sein, zum Beispiel zur Kategorie, dem Format und des Orts/ der Veranstaltung des Talks.
Speakers (Sprecher) Sie sollten, wenn möglich, den Sprecher oder die Teilnehmer der Veranstaltung namentlich benennen. Auch das nützt der Suchmaschinenoptimierung und damit der Auffindbarkeit Ihrer Inhalte.
Date/Time/Duration* (Datum/Zeit/Dauer) Wählen Sie für Talks, die bereits stattgefunden haben, immer einen Übertragungszeitpunkt in der Vergangenheit. Auf diese Weise wissen Ihre Zuhörer, von wann das Material ist.
Series* (Serie) Eine Serie ist mit einem Themenordner vergleichbar. Die Optimierung der Serie können Sie dann direkt dort vornehmen.
Image* (Hintergrundbild) Laden Sie ein möglichst untermalendes Bild für den Talk hoch, zum Beispiel von der Veranstaltung.
Description* (Beschreibung) Geben Sie Ihren Zuhörern hier Detail- und Hintergrundinfos zu Ihrem Talk.2300 Zeichen (das entspricht etwa einer Seite in MS Word) stehen Ihnen zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Sie mit Hilfe von Markdown den Text editieren können und auch Links und Bilder einfügen können. Hier sollten Überschriften und die entsprechenden Keywords gesetzt werden.
Slides (Präsentationsfolien) Sie können Ihrem Talk auch Präsentationsfolien hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.